Was sagen Mediziner zur Aktivsocke?

 

Methode: Untersucht wurde der Blutfluss im tiefen Beinvenensystem bei 90 Patienten u.a.:

(1) beim Stehen
(2) bei Fersenbelastung mit Kompressionsstrumpf Kl. II und
(3) bei Fersenbelastung mit der Aktivsocke

Ergebnis:

Der Blutfluss in den tiefen Beinvenen in Richtung Herz wird bei Druck auf das Fersenpolster um bis zu 100% erhöht – verglichen mit den Normalbedingungen oder unter Verwendung von Kompressionsstrümpfen der Klasse II.

Balkendiagramm mit Studienergebnissen über die Teveno Aktivsocke. Dabei betrachtet: Blutfluss in Zentimeter pro Sekunde. Flow im Stehen, ohne Aktivsocke: 3,8 cm/Sekunde. Bei Fersenbelastung, ohne Aktivsocke: 10,1cm/Sekunde. Fersenbelastung mit Kompressionsstrumpf Klasse 2: 11,9cm/Sekunde. Fersenbelastung mit Teveno Aktivsocken: 24,4cm/Sekunde.


Durch die Socke wird bei jeder Bewegung des Beines verstärkt venöses Blut in Richtung des Herzens transportiert. Die Gefahr einer tiefen Beinvenenthrombose kann mit der Aktivsocke deutlich gemindert werden. Die Socke ist damit geeignet für alle Personen, die viel Sitzen oder Stehen müssen. Die Aktivsocke reduziert zudem deutlich die Ödembildung im Unterschenkel – und Knöchelbereich.


Mehr zur Studie? Eine Zusammenfassung sowie weitere Details zu den Studienergebnissen finden Sie unter folgendem Link
Details zur Studie