Fragen zur Aktivsocke selbst:

 

1. Aus welchem Material besteht die Aktivsocke?

Die Aktivsocke (ohne Pad) ist aus folgenden Materialien zusammengesetzt:

 

48 % Baumwolle
39% Polyester
12 % Elasthan
1 % Polyamid

2. Funktioniert das Wirkprinzip der Socken auch im Sitzen?

Das Prinzip der Aktivsocke basiert auf Bewegung des Fußes, z.B. durch Wippen oder Laufen. Die Aktivsocke funktioniert im Sitzen dann, wenn Sie die Füße auf und ab bewegen können und dadurch das Pad arbeiten kann.

3. Welche Größe der Socken muss ich bestellen? Fallen sie größer oder kleiner aus?

Die Wahl der Sockengröße orientiert sich an der Schuhgröße des Trägers. Aktuell sind die Aktivsocken in folgenden Größen erhältlich:

 

Größe S – Schuhgröße 36 – 38
Größe M – Schuhgröße 39 – 41
Größe L – Schuhgröße 42 – 43
Größe XL – Schuhgröße 44 – 46

 

Im Zweifelsfall, insbesondere wenn Sie zwischen zwei Größen liegen sollten, empfehlen wir Ihnen, die kleinere Größe zu bestellen, da die Socken etwas größer ausfallen.

 

Bitte beachten Sie hierzu unseren Größenberater – mit seiner Hilfe können Sie Ihre richtige Größe schnell herausfinden.

4. Wie lang ist die Nutzungsdauer der Socke?

Die Socke sollte, wenn Sie regelmäßig genutzt wird, ca. 1 Jahr bei sorgfältiger Pflege “haltbar” sein.

5. Ist beim Tragen der Socken ohne Schuhe etwas zu berücksichtigen (besonders glatt, erhöhte Gefahr, dass das Fersenpolster zerstört wird)?

Nein, man muss sich genauso verhalten wie beim Tragen normaler Socken ohne Schuhe. Beim Gehen auf spitzen Steinen ohne Schuhe kann natürlich das Fersenpolster beschädigt werden, aber das könnte bei jeder Socke ohnehin immer zu Wunden an den Fußsohlen führen.

6. Passt die Socke in alle Schuhe?

Im Prinzip ja. Es ist allerdings möglich, dass bei eng anliegenden Schuhen, wie z.B. Ballerinas oder eng sitzenden Sportschuhen, die Funktion des Pads beeinträchtigt ist (nämlich dann, wenn diese durch engen Sitz im Bereich des Knöchels die Luftzufuhr zwischen dem oberen und unteren Teil des Teveno-Pads einschnüren).

7. Kann das Fersenpolster kaputt gehen, falls ja, lässt sich dieses ersetzen?

Das Fersenpolster ist aus hochwertigem Spezialkunststoff gefertigt und sehr solide verarbeitet. Sollte es wider Erwarten einen Gewährleistungsfall aufgrund des Fersenpolsters geben, so werden wir die betroffene Socke schnell und unbürokratisch ersetzen.

8. Kann das Fersenpolster entnommen werden, falls ja, welchen Einfluss hat die Entnahme auf das Produkt?

Wenn das Teveno-Pad, also das Fersenpolster samt Innenknöchelpolster entnommen wird, dann bleibt eine normale Socke ohne medizinische Funktion übrig.

9. Wie reinige ich das Produkt?

Sie können die Socken entweder per Hand oder in der Waschmaschine waschen.

 

Handwäsche: max. 30o C, nur Feinwaschmittel verwenden
Maschinenwäsche: max. 40o C, nur Feinwaschmittel im Wäschenetz

 

Bitte verwenden Sie keine Weichspüler und keine Fleckenentferner. Bitte vor jeder Wäsche den Klettbandverschluss schliessen, so dass die gesamte Klettverschlussfläche abgedeckt ist.

 

Die Socken sind nicht geeignet für Wäschetrockner. Die Socken dürfen auch nicht chemisch gereinigt werden.

10. Woher weiß ich, welche Socke an welchen Fuß muss?

Die Socken sind mit „R“ für rechts und „L“ für links gekennzeichnet.

11. In welchen Farben sind die Strümpfe lieferbar?

Zurzeit sind die Socken in schwarz und weiß lieferbar. Im Sommer 2015 wird als weitere Farbe beige hinzukommen.

 

Fragen bei konkreten Krankheitsbild / Medizinische Fragen:

 

1. Gibt es Wechselwirkungen mit der Einnahme von Medikamenten, bzw. ist bei der Medikation etwas zu berücksichtigen?

Es gibt keine Wechselwirkung mit Medikamenten, daher ist diesbezüglich nichts zu beachten.

2. Kann ich die Aktivsocken auch tragen, wenn ich blutverdünnende Medikamente einnehme?

Die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten spricht nicht gegen den Einsatz von Aktivsocken.

3. Ich trage Kompressionsstrümpfe der Klasse II, da ich eine tiefe Beinvenenthrombose habe und meine Unterschenkel stark geschwollen sind. Kann ich direkt von den Kompressionsstrümpfen auf die Aktivsocken umsteigen?

Grundsätzlich raten wir in solchen Fällen zu einem schrittweisen Wechsel, d.h. Sie sollten zunächst auf einen Kompressionsstrumpf der Klasse CCL1 wechseln und diesen gemeinsam mit den Aktivsocken tragen. Sie können dann nach einer Übergangsphase nur noch die Aktivsocken tragen. Ein solches schrittweises Vorgehen empfiehlt sich erst recht, wenn Sie Kompressionsstrümpfe höherer Klassen, z.B. CCL 3, tragen.

 

Sie sollten einen solchen Wechsel immer mit dem behandelnden Arzt abstimmen, der sich bei Rückfragen auch gerne an den medizinischen Betreuer der Aktivsocken, Prof. Dr. Günther, wenden kann (seine Kontaktdaten sind: E-Mail: info@prof-guenther.de, Handy-Nr.: 0172-8 11 11 31).

4. Hilft die Aktivsocke auch bei Lipödem/Lymphödem?

Ja, die Aktivsocken sind grundsätzlich auch für Lip- oder Lymphödeme in den Beinen geeignet. Allerdings ist es wichtig, die Ursache und das Ausmass des Lip- oder Lymphödems zu kennen. Sie sollten daher in diesem Fall vor dem Einsatz der Aktivsocken Ihren behandelnden Arzt fragen. Dieser kann sich bei Rückfragen auch gerne an den medizinischen Betreuer der Aktivsocken, Prof. Dr. Günther, wenden (seine Kontaktdaten sind: E-Mail: info@prof-guenther.de, Handy-Nr.: 0172-8 11 11 31).

5. Bei mir sind aufgrund einer Thrombose die Füße, der Unterschenkel und der Oberschenkel geschwollen. Helfen die Aktivsocken auch in diesem Fall?

In einem solchen Fall sollten Sie sich mit Ihrem behandelnden Arzt abstimmen, bevor Sie die Aktivsocken einsetzen. Grundsätzlich gilt: Bei einer akuten Thrombose dürfen die Socken erst nach ca. 4 Wochen eingesetzt werden. Wenn nur die Füße und Unterschenkel aufgrund einer älterenThrombose geschwollen sind, dann helfen die Aktivsocken aufgrund der Pumpwirkung des Teveno-Pads gut (siehe hierzu auch die medizinische Studie zur Aktivsocke). Es ist zurzeit noch nicht abschließend geklärt, ob die Pumpwirkung des Teveno-Pads, das im Innenknöchelbereich ansetzt, auch bei geschwollenen Oberschenkeln (aufgrund einer Thrombose) hilft. Dies sollten Sie mit Ihrem behandelnden Arzt klären, dieser kann sich bei Rückfragen auch gerne an den medizinischen Betreuer der Aktivsocken, Prof. Dr. Günther, wenden (seine Kontaktdaten sind: E-Mail: info@prof-guenther.de, Handy-Nr.: 0172-8 11 11 31).

6. Ich bin Diabetiker/-in und/oder habe eine arterielle Verschlusskrankheit (z.B.: Raucherbein). Kann ich die Aktivsocken trotzdem tragen?

Im Prinzip ja, aber fragen Sie bitte vorher Ihren Arzt.

7. Ich hatte eine tiefe Beinvenenthrombose und muss seitdem Kompressionsstrümpfe tragen. Trotzdem sind die Beine noch geschwollen. Kann ich die Aktivsocken zusätzlich über den Kompressionsstrümpfen tragen?

Selbstverständlich können Sie die Aktivsocken über herkömmlichen Kompressionsstrümpfen tragen. Viele unserer Kunden machen das mit gutem Erfolg.

 

Sonstige Fragen:

 

1. Wann kommt die Sandalette?

Die Sandalette mit Teveno-Technologie wird voraussichtlich im Sommer 2015 erhältlich sein.

2. Ich möchte den Artikel lieber in der Apotheke kaufen. Wissen Sie, ob meine Apotheke vor Ort den Artikel vertreibt?

Wir haben leider keinen Überblick darüber, in welchen Apotheken die Aktivsocke bereits gelistet ist. Wir bieten Ihnen gerne an, die Socke bei uns bequem online, telefonisch oder per Fax zu bestellen. Sie können bei uns die Socken zudem mit einem zusätzlichen (kostenpflichtigen) 30-Tage-Umtausch- und Rückgaberecht zu erwerben (das gesetzliche Widerrufsrecht und die Gewährleistungsrechte bleiben davon selbstverständlich unberührt).

3. Kann ich auch persönlich vorbei kommen und vor Ort bei Ihnen bestellen?

Das machen wir nur in absoluten Ausnahmefällen. Wir möchten Sie bitten, grundsätzlich über unseren Online-Shop unter aktivsocke.net oder telefonisch unter +49 9131-6238942 zu bestellen. Eine Selbstabholung der Ware hingegen ist zu unseren Bürozeiten (montags-freitags von 8:30 bis 17:30 Uhr) jederzeit möglich.

4. Übernehmen die Krankenkassen die Kosten für die Aktivsocken?

Es ist nicht bekannt, dass Krankenkassen die Kosten für die Aktivsocken übernehmen. Dies liegt u.a. daran, dass es für die Aktivsocken noch keine Hilfsmittelnummer gibt, die jedoch von dem Hersteller bereits beantragt wurde.

5. Was ist, wenn das Produkt einen Defekt hat?

Selbstverständlichen stehen Ihnen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte zu. Wir sind im Markt dafür bekannt, dass wir Reklamationen von Kunden sehr ernst nehmen und uns sehr schnell und kulant darum kümmern. Wir leben davon, dass Sie mit unserem Produkt wirklich zufrieden sind!


 

Wichtig: Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise zum Produkt und darf nicht zur Selbstdiagnose oder Eigenbehandlung verwendet werden. Er kann keinesfalls einen Arztbesuch ersetzen – stimmen Sie sich bitte vor Einsatz der Aktivsocke mit Ihrem behandelnden Arzt ab.